Objektsicherheit ÖNORM B1300/1301

review – improve – secure

Übersicht über unsere Objektsichtsicherheitsprüfung für Wohn- und Nicht-Wohngebäude

  • TECHNISCHE OBJEKTSICHERHEIT

    Dazu gehören alle baulichen, technischen und organisatorischen Vorkehrungen zur Aufrechterhaltung einer ordnungsgemäßen und sicheren Gebäudesubstanz, wie etwa die Gebäudehülle oder das Tragwerk eines Gebäudes.

  • GEFAHRENVERMEIDUNG UND BRANDSCHUTZ

    Diese sind alle baulichen, technischen und organisatorischen Vorkehrungen, die dem vorbeugenden und unmittelbaren Brandschutz, dem Schutz für den Fall von Gasaustritt, der Objekträumung im Gefahrenfall, sowie dem Schutz vor Gefahren in Folge von Witterungsbedingungen in Wohngebäuden und Gesamtanlagen dienen. Beispielsweise brandabschnittsbildende Bauteile, Fluchtwege und Blitzschutzanlagen.

  • GESUNDHEITS- UND UMWELTSCHUTZ

    Alle baulichen, technischen und organisatorischen Vorkehrungen zur Aufrechterhaltung gesunder und im Einklang mit Regelungen des Umweltschutzes stehender (Lebens-)Bedingungen in Wohngebäuden und Gesamtanlagen. Dies ist beispielsweise die Einhaltung von Hygienestandards bei Lüftungsanlagen oder gemeinschaftlich genutzten Schwimmbädern.

  • EINBRUCHSSCHUTZ UND SCHUTZ VOR AUSSENGEFAHREN

    Der letzte Fachbereich umfasst alle baulichen, technischen und organisatorischen Vorkehrungen betreffend dem Einbruchs- und Zutrittsschutz, Zivilschutz und dem Schutz vor Naturgefahren in Wohngebäuden und Gesamtanlagen, wozu etwa auch Zutrittskontrolleinrichtungen zählen.

  • OBJEKTSICHERHEITS-DOKUMENTE

    Ergebnis der strukturierten Objektsicherheitsprüfung ist eine vollständige Dokumentation der sicherheitsrelevanten Einrichtungen, Geräte und Anlagen. Die Objekt-Bestandsdokumentation als auch die Objekt-Sicherheitsdokumentation kann auch online auf der SIM 4.0-Plattform erfolgen und ist damit jederzeit, für alle verantwortlichen Personen, im Zugriff.

  • OBJEKTSICHERHEITS-MASSNAHMEN

    Nach vorliegen der Objektsicherheitsprüfung erstellen wir einen Maßnahmenkatalog, zur nachhaltigen Verbesserung der Objektsicherheit. Dabei werden alle möglichen und notwendigen Maßnahmen aufgezeigt, nach Ihrem zugrunde liegenden Gefährdungspotenzial priorisiert und in eine sachlogische Reihenfolge gebracht. SIMACEK übernimmt auch gerne die projektmäßige Umsetzung oder die begleitende Ausführungskontrolle.

Richard Stora

Liegenschaftseigentümer oder Eigentümergemeinschaften müssen von Gesetzes wegen dafür Sorge tragen, dass von ihrem Eigentum keine Gefahr für die Sicherheit von Personen oder deren Eigentum ausgeht. Die ÖNORM B1300 möchte zu einer Standardisierung solcher Sicherheitsüberprüfungen beitragen und so eine Grundlage für die rechtzeitige Erkennung von Gefahrenpotential schaffen.

SIMACEK bietet Ihnen genormte Objektsicherheitsüberprüfung für Ihre Immobilie an.

Richard StoraLeitung Servicemanagement